Schotterwerk Weißenburg

Naturstein aus dem Jura - aus der Urzeit der Erde

Schotter und Jura-Marmos aus dem Schotterwerk Weißenburg

Unser Rohstoff markierte bereits bei seiner Entstehung den Aufbruch in das moderne Erdzeitalter.
Vor ca. 200 Millionen Jahren wandelte sich das Gesicht der Erde grundlegend. Der Urkontinent Pangäa trennte sich,  es entstanden die Kontinente und die Tierwelt brachte die ersten Säugetiere hervor. Begünstigt durch das herrschende Treibhausklima war das Gebiet der fränkischen Alb von einem gigantischen Meer bedeckt. Auf dessen Grund entstanden im Laufe der Jahrmillionen bis zu 50 Meter mächtige Kalksteinablagerungen – der Jura-Marmor. Genau in diesem Gebiet, einem einstigen Meer der Urzeit, gewinnen wir heute unsere Produkte.

Römerstraßen, Festungsbau - Exportschlager



Jura-Marmor wurde schon von den Römern zum Bau von Straßen und Kastellen genutzt, später verwendete man die Steine zum Bau von Festungen und Wehranlagen. Dank der Entwicklung neuer Bearbeitungsmethoden hielt Jura-Marmor Einzug in die Kunst und Sakralbauten. Heute findet er sich überwiegend als exklusiver Werkstoff im Innenbereich.


Unsere aktuelle Broschüre
zum Blättern

pdf-Ansicht (14 MB)

For our international customers:
Translations are only available for the pages which are relevant to exports
Para nuestros clientes internacionales:
Sólo las páginas referentes a la exportación tienen una versión en español.
Для наших заказчиков из разных стран:
На русский язык переведены только те станицы, которые касаются экспорта.
本公司国际客户:
仅涉及出口的网页才提 供中文版
Pentru clienții noștri internaționali:
Traducerile sunt disponibile numai pentru paginile care sunt relevante pentru exporturile. Per i nostri clienti internazionali:
Le traduzioni sono disponibili solo per le pagine che sono rilevanti per le esportazioni